Mittwoch, November 13, 2019
Einsparungen durch Ausschreibung und Einführung von Mehrwegtransportverpackungen
Die Versorgung der in den USA ansässigen deutschen Tier-1 Zulieferer ist vor dem Hintergrund der Risiken multimodaler Transporte eine besondere logistische Herausforderung. Obwohl die Versorgungswege der auf der Nordatlantikstrecke tätigen Reedereien durch gute Abfahrtsfrequenzen geprägt sind, ist der gesamte Transportweg von den europäischen Vorlieferanten bis hin zu den OEs in den USA eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe.
Logistik21 GmbH hat diese Herausforderung und Aufgabe zum einen durch die Errichtung eines Konsolidierungslagers in Deutschland für alle Vorlieferanten und zum anderen durch eine optimale Auslastung der Seefracht-Container und durch eine effiziente Gestaltung des Container-Nachlaufs in den USA per Rail/Road gelöst. Die Vorteile für unseren in den USA ansässigen Kunden liegen bei attraktiven und nachhaltigen Kosteneinsparungen.
Trotz der langen Transportwege macht sich in diesem besonderen Fall die Verwendung von Mehrwegtransportverpackungen (MTV) bezahlt. Die Neukonzeption der gesamten Verpackungsstrategie unseres Kunden hat zu Kosteneinsparungen von bis zu 45% geführt.
Die Einsparungen wurden durch eine Ausschreibung auf Basis interner und externer Benchmarks realisiert und nachhaltig umgesetzt.