Mittwoch, November 13, 2019

... immer auf Augenhöhe mit unseren Kunden!

 

Historie

Logistik21 Gesellschaft für Logistik- und Unternehmensberatung mbH wurde im Herbst 2003 von Dr. Uwe Hermann aus Bad Salzuflen gegründet.
Das Unternehmen ging aus seiner Einzelfirma hervor, die bereits seit 1994 Restrukturierungs- und Sanierungsprojekte mit den Schwerpunkten Lager- und Transportwirtschaft für Kunden aus den Bereichen Einzelhandel, Textil, Papier- und Möbelindustrie sowie in der Getränkeindustrie durchgeführt hatte.
Gemeinsam mit den Unternehmensberatern Barbara Loth aus Düsseldorf und Andreas Suck aus Oberstaufen begann Logistik21 GmbH über einen gemeinsamen Marktauftritt den veränderten Kundenanforderungen zu mehr operativer Umsetzung in der Unternehmensberatung Rechnung zu tragen.
 

 

Gegenwart

Logistik21 GmbH ist heute ein Netzwerk selbständiger Logistikspezialisten. Dieses Netzwerk wurde kontinuierlich um Experten des Supply Chain Managements zur Erfüllung der Kundenanforderungen an den Schnittstellen der Logistik zum Einkauf, der Warenwirtschaft, dem Vertrieb und der Produktion erweitert. Damit erfüllt das Team von Logistik21 GmbH alle wesentlichen Voraussetzungen zur Restrukturierung in der Wertschöpfungskette ihrer Kunden.

 

Philosophie

Unsere Philosophie in der Unternehmensberatung besteht aus drei wesentlichen Säulen: Analyse – Umsetzung – Nachhaltigkeit. Damit schaffen wir wirtschaftlich und ökologisch messbare Erfolge in der Wertschöpfungskette unserer Kunden.

Unsere individuellen Lösungen setzen wir stets durch transparente und klar definierte Beratungsprodukte um. Dabei ist unser oberstes Gebot die Messbarkeit des Kundenerfolges. Einen ganzheitlichen Beratungsansatz zu verfolgen bedeutet für uns, stets die Wertschöpfungskette als Ganzes im Blick zu haben und vorgeschlagene Maßnahmen gemeinsam mit dem Kunden umzusetzen.
Diesen Grundsätzen haben sich alle Berater der Logistik21 GmbH verpflichtet.
 

 

Beratungsansatz

Wir arbeiten mit unseren Kunden auf Augenhöhe. Unternehmensberatung bedeutet für uns eine ganzheitliche Betrachtungsweise und unseren Kunden gleichzeitig mehr als nur Konzepte und Analysen zu bieten. Wir realisieren die von uns entwickelten Lösungen und setzen diese ergebnisorientiert um.

Zielsetzung eines erfolgreichen Beratungsprojektes ist die Verankerung der gemeinsam erarbeiteten Veränderungen im Kundenunternehmen einhergehend mit der Erreichung der definierten Ziele. Wir sind dann zufrieden, wenn wir für unseren Kunden realistische Maßnahmen mit klarem Beitrag zur Erreichung der strategischen und operativen Unternehmensziele sowie Einfluss auf bilanzielle Größen erarbeiten und diese nachhaltig umsetzen.

 

Netzwerke

Die Stärke unseres Netzwerks ist größer als die Summe des individuellen Know-Hows unserer einzelnen Berater. Die erfolgreiche Beratung unserer Kunden und damit die Umsetzung individueller Lösungen erfordert weitreichende Branchen-, Sach- und Detailkenntnisse.

Das Netzwerk der einzelnen Berater bei Logistik21 GmbH hat langjährige Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen, die in den einzelnen Beraterprofilen aufgeführt sind. Neben diesen Branchenkenntnissen sind aber vor allem fundiertes Logistik Know-How und insbesondere mittelstandsorientiertes Handeln, sowie Teamfähigkeit und Konfliktbewältigung wesentliche Kompetenzfaktoren unseres Netzwerkes.

Über das deutschlandweite Netzwerk aus erfahrenen Experten hinaus erstreckt sich unser Aktionsradius unter anderem auch von Großbritannien über BeNeLux, die Schweiz und Österreich bis hin nach Russland, Südafrika und in die USA.

 

Kompetenzen

Unsere Kernkompetenzen liegen in der ausgeprägten Heterogenität des Netzwerkes und insbesondere der Erfahrung der einzelnen Berater. Dabei spielen soziale Kompetenzen eine entscheidende Rolle.

Die Anforderungen unserer überwiegend mittelständisch geprägten Kunden erfordern mehr und mehr die Verbindung traditioneller und branchenspezifischer Fachkenntnisse mit aktuellen und zukunftsweisenden, branchenübergreifenden Trends.

Diesen Anforderungen wird Logistik21 durch ihr heterogenes Netzwerk und die langjährigen Erfahrungen ihrer Berater gerecht. Der Transfer dieser Erfahrungen und Kenntnisse in die Kundenorganisation wird insbesondere durch die ausgeprägten sozialen Kompetenzen unserer Berater erleichtert. Diese Kompetenzen sind ein wichtiges Bindeglied in der Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen zwischen der Bereitschaft zur Innovation und dem Festhalten an alten Strukturen.

 

Systematik

Unsere Vorgehensweise schafft den Ausgleich zwischen Offenheit in der Beratung und Effizienz in der Umsetzung. Dabei strukturieren wir unsere Projekte nach einer über Jahre hinweg entwickelten Systematik in Anlehnung an das MBO-Verfahren.

Traditionelle Beratungs- und Projektmanagement-Methoden reichen für eine nachhaltige Unternehmensberatung und Umsetzung von Restrukturierungs- oder Effizienzsteigerungsmaßnahmen oftmals nicht aus. Daher haben wir für eine kundenindividuelle Beratung unsere Systeme dergestalt angepasst, dass für die gesamte Dauer unserer Tätigkeiten eine analytische Vorgehensweise mit hohem Individualisierungsgrad und gleichzeitiger Transparenz miteinander einher gehen. Dieses systematische Dreigestirn ist seit vielen Jahren Basis unseres Erfolgs und Anlass einer Vielzahl von positiven Referenzen.

 

Benchmarks

Die Bedeutung von Benchmarks unterliegt unterschiedlichen Sichtweisen. Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Prozesse unserer Kunden stellen wir Kosten, Effizienz und Qualität internen und externen Benchmarks gegenüber.

Der verwendete Benchmark kann entweder auf vorhandenen Branchendaten aus unserem Netzwerk beruhen oder einen für das Kundenunternehmen definierten Soll-Prozess zur Grundlage haben. In jedem Fall werden durch diese analytische Vorgehensweise die Nachvollziehbarkeit und Realitätsnähe der Ergebnisse sichergestellt. Auf diese Weise können sich unsere Kunden sicher sein, dass die Handlungsalternativen mit den höchsten Ertragssteigerungen und dem höchsten Grad an Realisierbarkeit identifiziert werden.